Site Overlay

Einfache Tipps, wie man auf einer Party mit Fremden spricht

Habt ihr euch auf einer Party schon mal einsam gefühlt?

Warst du schon mal auf einer Party, nur weil du nicht der Außenseiter sein wolltest?

Ich bin wohl nicht der Einzige, der sich in solchen Situationen befindet und es nervenaufreibend findet. Viele Menschen fühlen sich nicht wohl bei dem Versuch, mit jemandem in einem Raum voller völlig fremder Menschen zu reden und Freundschaften zu schließen. Um dir zu helfen, ein Gespräch zu beginnen, findest du hier einige effektive Tipps, die du anwenden kannst, wenn du dich auf einer Party mit Fremden unterhältst.

Foto von Jens Johnsson auf Unsplash

Es ist schwer, sich nicht schüchtern zu fühlen, wenn man allein auf einer Party ist. Aber je mehr man sich schämt, desto mehr Angst hat man. Es hilft, sich daran zu erinnern, dass „es niemanden interessiert, also mach, was du willst“. Mit anderen Worten: Hör auf, dir so viele Gedanken über andere Menschen zu machen, und amüsiere dich. Wie können wir Spaß haben, wenn wir schüchtern sind? Schalte einfach deinen „Es ist mir egal“-Modus ein und genieße die Party.

Gewöhne dich daran, auf Fremde zuzugehen

Ich verstehe sehr gut, wie beängstigend es ist, mit zufälligen Fremden ein Gespräch zu führen. Aber es kann aufregend sein und Türen zu Gelegenheiten öffnen, die sich sonst nicht ergeben würden. Wichtig ist, dass Sie um Mitternacht nicht allein auf der Straße sind. Ein Gespräch mit jemandem, den du nicht kennst, an einem überfüllten Ort kann dir nicht schaden (solange du ihm keine kritischen Informationen gibst).

Hier sind einige Tipps für dich, um mit zufälligen Leuten zu sprechen:

  • Fragen, Fragen und nochmals Fragen. Der beste Weg, um Menschen zum Reden zu bringen, ist, Fragen zu stellen. Bei Fremden kannst du ein paar einfache Fragen stellen, zum Beispiel woher sie kommen oder wie sehr sie ihre Heimatstadt lieben. Als Faustregel gilt, dass man Fragen zu heiklen Themen vermeiden sollte. Schließlich sprechen wir ja mit Fremden. Am besten verwenden Sie offene Fragen, die nicht mit einem einfachen „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können. Wenn die Frage mit einem einfachen „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden kann, stellen Sie sicher, dass sie eine Folgefrage zulässt. Oder fragen Sie jemanden nicht einfach, woher er kommt, sondern lassen Sie ihn erzählen, was er an seiner Heimatstadt liebt.

„Die Menschen, die Fragen stellen, entscheiden über die Qualität ihres Gesprächs.“ – Vikrant Dutta

  • Komplimente: Wenn du jemandem ein Kompliment machst, erwidert er es oft, und so kommt ein Gespräch in Gang. Du kannst nach dem Kompliment auch eine Frage stellen. „Schöne Ohrringe. Woher hast du die?“. Meine Meinung ist, dass es noch besser ist, überhaupt keine Komplimente zu machen, wenn man kein aufrichtiges Kompliment machen kann.
  • Über beliebte Themen sprechen: Menschen lieben Essen und Trinken. Wenn die Person, mit der Sie ein Gespräch beginnen möchten, ein gut aussehendes Getränk oder einen köstlich aussehenden Burger umfasst, erkundigen Sie sich, wie lecker (oder nicht lecker) der Burger ist. Oder fragen Sie, welches Getränk er oder sie trinkt. Wenn die Person antwortet, stellen Sie weitere Fragen wie „Wie sehr mögen Sie es eigentlich?“. Auch eine knappe Frage wie „Darf ich Ihnen noch einen ausgeben?“ ist in Ordnung. Dann können Sie sich der Person vorstellen. Das funktioniert am besten mit einem freundlichen Lächeln.

Gönnen Sie Ihren Gesprächspartnern eine Antwort

Eine gute Unterhaltung sollte ein Geben und Nehmen sein. Reden Sie nicht endlos weiter. Teilen Sie Ihre Gefühle oder Ideen mit und lassen Sie dann eine andere Person zu Wort kommen. Wir sind auf einer Party, nicht in einer Vorlesung, in der die meiste Zeit nur eine Person redet. Wenn Ihr Gesprächspartner eine ganze Weile nichts gesagt hat, fragen Sie ihn etwas oder bitten Sie ihn um seine Meinung, damit er weiß, dass Sie von dem, was er sagt, fasziniert sind.

Ein guter Zuhörer zu sein, ist eine der attraktivsten Eigenschaften, die jemand haben kann – und es wird garantieren, dass Sie ein superbeliebter Partygast sind.

Gespräche mit Gruppen beginnen

Wenn du zu einer Veranstaltung kommst, hast du entweder das Glück, von ein paar Freunden an der Tür begrüßt zu werden, oder es ist niemand da und du musst dir einen Weg in den Bereich bahnen, wo am meisten geplaudert wird. Wenn du nicht so viel Glück hast, solltest du dir eine kleine Gruppe suchen. Eine Gruppe von 4-7 Personen ist am besten. In einer großen Gruppe hast du vielleicht keine Chance zu sprechen (es sei denn, du unterbrichst jemand anderen).

Warum sollte ich (kleine) Gruppen statt Einzelpersonen anstreben? Gruppen sind besser als Einzelpersonen, weil Sie Fragen stellen können, auf die mehrere Personen antworten können. Scheuen Sie sich nicht, mit einer Gruppe zu sprechen, in der es so aussieht, als ob sich alle sehr gut kennen. Wenn Sie interessiert sind und einen Beitrag zur Diskussion leisten, sind sie oft bereit, mit Ihnen zu sprechen. Wenn die Gruppe recht freundlich und offen wirkt, brauchen Sie nur auf sie zuzugehen und sich vorzustellen. Die beste Frage ist: „Woher kennt ihr euch alle?“ Das wirkt jedes Mal wie ein Zauber. Auch wenn sie sich nicht alle kennen, kannst du das Eis brechen und sie nach ihren Namen fragen.

Oder wenn du zufällig mitbekommen hast, wie sich die Gruppe über etwas unterhält, das dich fasziniert, kannst du leise näher an die Gruppe herantreten, eine Weile zuhören und dann in einer angemessenen Pause deine Meinung sagen.

Wenn sie sich jedoch eher verschlossen und exklusiv verhalten, liegt das vielleicht daran, dass sie sich gegenseitig über die Entwicklung im Leben eines gemeinsamen Freundes informieren. In diesem Fall gehen Sie einfach in eine andere Gruppe und nehmen Sie es nicht persönlich.

Finden Sie Leute, die die gleichen Gefühle haben

Wenn Sie ankommen, ist es einfach, sich einen Drink zu nehmen, sich von der Menge fernzuhalten und sofort in die Ecke zurückzukehren, wo Sie sich sicher fühlen. Aber Sie werden überrascht sein, wie die Leute reagieren, wenn Sie stattdessen offen Ihre Verletzlichkeit zeigen.

Wenn Sie jemanden allein in einer Ecke sitzen sehen, der auf sein Handy starrt, möchte er sich vielleicht unter die Leute mischen, weiß aber nicht so recht wie. Sprechen Sie sie an und stellen Sie einige Fragen, um das Gespräch in Gang zu bringen. Sie können zum Beispiel sagen: „Lustige Party, was?“ oder „Hallo! Kennen Sie hier jemanden?“ Von da an entwickelte sich das Gespräch ganz natürlich. Das hat es auch leichter gemacht, sich unter die Leute zu mischen, weil wir das gemeinsam gemacht haben.

Auf jeden Fall ist es leichter, auf eine extrovertierte Person zuzugehen. Wenn du den Mittelpunkt der Party findest, wird er sich sicher gerne mit dir unterhalten und dich anderen Leuten vorstellen.

Einsam auf eine Party oder Veranstaltung zu gehen, klingt einschüchternd, muss es aber nicht sein. Bereite dich mit einigen Methoden darauf vor, mit zufälligen Leuten zu plaudern, und du wirst es schaffen. Wenn du erst einmal eine Person gefunden hast, mit der du dich unterhalten kannst, wird die ganze Situation einfacher. Nach dieser Zeit wirst du vielleicht sogar vergessen, wie unbeholfen du dich gefühlt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.