Site Overlay

Intermittierender Blasenkatheterismus bei Mädchen

Artikelübersetzung: (Englisch)

Was ist intermittierender Blasenkatheterismus?

Der Körper speichert den Urin in der Blase (einem Muskelsack) und scheidet ihn durch die Harnröhre aus, einen engen Kanal, der nach außen führt. Um den Urin abzuleiten, kann ein Katheter (ein dünner Schlauch, der in die Harnröhre eingeführt wird) eingeführt werden; wenn der Urin auf diese Weise regelmäßig abgeleitet werden muss, spricht man von „intermittierender Blasenkatheterisierung“.

Die Katheterisierung fördert den normalen Harnfluss, verhindert so eine Überfüllung der Blase und hilft, Infektionen zu vermeiden.

Besondere Hinweise

Die Blase des Mädchens entleeren____ Sie einmal am Tag, unter anderem morgens nach dem Aufwachen und einmal vor dem Schlafengehen.

Auf Anweisung Ihres Arztes sollten Sie die Blase Ihres Kindes auch nachts entleeren ______.

Die Kathetergröße für Ihr Kind lautet _________________________________

Sie können Katheter unter _____________________________________

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Leistungen sie bietet.

Welche Materialien werden zum Einführen des Katheters benötigt?

  • Latexfreie Katheter
  • Gleitmittel: ein wasserlösliches Gelee, um Reizungen vorzubeugen, z.B. K-Y®-Gel. Es sollten keine Produkte auf Erdölbasis, wie z. B. Vaseline®, verwendet werden.
  • ein sauberer Behälter für den Transport der Sonden, zum Beispiel
    – ein Plastikbeutel mit Reißverschluss
    – ein Plastikzahnbürstenbehälter
    – eine Plastikseifenschale
    – ein Tamponetui
    – ein beliebiger Behälter, der leicht zu transportieren ist
    – ein beliebiger Behälter, der leicht zu transportieren ist
    – ein beliebiger Behälter, der leicht zu transportieren ist. ein Behälter, der leicht zu tragen ist und fest verschlossen werden kann
  • ein Behälter, in den der Urin entleert wird
  • ein Behälter mit einem Deckel zur Aufbewahrung des Katheters im Haus

zur Platzierung des Katheters außerhalb des Hauses, Sie benötigen außerdem

  • einen Plastikbeutel mit Reißverschluss für gebrauchte Katheter
  • antiseptische Tücher

Wie wird der Katheter eingeführt?

  1. Waschen Sie Ihre Hände gründlich auf eine der folgenden Arten:
    – Verwenden Sie ein alkoholhaltiges Händedesinfektionsmittel (z. B. Purell®), wie vorgeschrieben.
    – Wenn Ihre Hände schmutzig sind oder kein Alkohol zur Verfügung steht, schrubben Sie sie mindestens 15 Sekunden lang kräftig mit antiseptischer Seife und Wasser; waschen Sie sie gründlich von allen Seiten, auch unter den Fingernägeln. Trocknen Sie sie mit einem Papiertuch oder einem sauberen Waschlappen ab und drehen Sie dann den Wasserhahn zu.
  2. Sammeln Sie alle benötigten Utensilien (siehe Liste).
  3. Wenn Ihr Kind auf der Toilette ist, lassen Sie es versuchen zu urinieren.
  4. Waschen Sie die Schamlippen mit Wasser und Seife. Wenn Seife und Wasser nicht zur Verfügung stehen, verwenden Sie Feuchttücher.
  5. Waschen Sie die Hände noch einmal gründlich.
  6. Liegen Sie das Kind auf den Rücken, mit gespreizten Beinen und gebeugten Knien.
  7. Öffnen Sie den Katheterbehälter und entfernen Sie einen Katheter, ohne die Spitze zu berühren.
  8. Fetten Sie die Spitze des Katheters ein.
  9. Ziehen Sie die Schamlippen mit zwei Fingern vorsichtig auf, um die Harnröhrenöffnung freizulegen. Wenn das Mädchen den Katheter selbst einführen möchte, ist ein Spiegel hilfreich.
  10. Halten Sie den Katheter 5 cm von der Spitze entfernt und führen Sie ihn vorsichtig ein, bis der Urin in den Becher oder die Toilette zu fließen beginnt; führen Sie ihn dann einen weiteren halben Zoll (1,25 cm) ein.
  11. Halten Sie ihn in dieser Position, bis kein Urin mehr fließt.
  12. Ziehen Sie den Katheter nach und nach heraus, aber hören Sie auf, wenn Sie sehen, dass mehr Urin austritt.
  13. Verwerfen Sie den Urin und spülen Sie den Behälter gut aus.

Wie sollten Sie Ihr Material pflegen?

  1. Waschen Sie den Katheter sofort nach dem Gebrauch mit Wasser und Seife und schrubben Sie ihn mit den Händen und Seifenlauge.
  2. Spülen Sie den Katheter sowohl außen als auch innen gründlich mit Wasser aus.
  3. Legen Sie den Katheter zum Trocknen an der Luft auf ein sauberes Handtuch.
  4. Wechseln Sie das Handtuch täglich.
  5. Waschen Sie den Urinbehälter täglich mit Wasser und Seife.

Auf Anweisung Ihres Arztes sterilisieren Sie die Katheter einmal täglich:

  • Waschen Sie sie mit Wasser und Seife gemäß den obigen Anweisungen.
  • In einem sauberen, verschließbaren Behälter, bereiten Sie eine Lösung aus 8 Unzen Wasser und 1 Teelöffel Bleichmittel. Verwenden Sie ein reines, flüssiges Bleichmittel ohne Duftstoffe oder Zusätze (Sie können die Marken Hilex® oder Clorox® verwenden). Bereiten Sie jeden Tag eine frische Lösung vor.
  • Wässern Sie die Katheter mindestens 30 bis 60 Minuten lang in der Bleichlösung.
  • Spülen Sie sie dann gründlich aus, legen Sie sie auf ein sauberes Handtuch und lassen Sie sie trocknen.

Wenn nicht anders angegeben, entsorgen Sie den Katheter, wenn er steif wird, Risse bekommt, schwer zu reinigen ist oder wenn er einen Monat alt ist.

Wenn Sie nicht zu Hause sind

Wenn keine Seife und kein Wasser zur Verfügung stehen, verwenden Sie die antiseptischen Tücher, um Ihre Hände zu reinigen und die Schamlippen und den Katheter zu säubern.

Der Urin kann direkt in eine Toilette oder eine saubere Windel entleert werden.

Wenn Wasser zur Verfügung steht, spülen Sie den Katheter nach Gebrauch aus und legen Sie ihn in einen wiederverschließbaren Plastikbeutel.

Wenn Sie nach Hause kommen und den Katheter waschen, entsorgen Sie den Plastikbeutel.

Unter welchen Umständen sollten Sie Ihren Arzt anrufen?

Rufen Sie Ihren Arzt sofort an, wenn:

  • das Kind Fieber über 101°F (38.4 °C)
  • sie hat Schwierigkeiten beim Einführen des Katheters
  • das Mädchen fühlt sich beim Einführen des Katheters unangenehmer als sonst
  • bemerkt einen ungewöhnlichen Ausfluss aus der Harnröhre oder um den Katheter herum
  • verändert sich in Uringeruch
  • Blut im Urin
  • Urin ist trübe
  • Urin enthält körnige Partikel
  • abnehmendes Urinvolumen

Haben Sie weitere Fragen?

Dieses Merkblatt ist nicht speziell auf Ihre Tochter zugeschnitten; es enthält nur allgemeine Informationen. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie bitte die Klinik an.

Zurück zum Anfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.